Motorrad-Kategorien FAQ
Fahrschule Baschi GRUP AG

Motorrad Grundkurs 079 2 800 800

Fahrschule Baschi

Kategorie A1

  • bis max. 11 kW (15 PS) Leistung
  • bis 50 cm³ + ab 16 Jahren
  • bis 125 cm³ + ab 18 Jahren (ohne Kat. B Ausweis)
  • bis 125 cm³ + ab 18 Jahren (mit Kat. B Ausweis)

Kategorie A (beschränkt)

  • mind. 11 kW / max. 35 kW (47,6 PS) Leistung
  • ab 18 Jahren (ohne Kat. A1 Ausweis)
  • ab 18 Jahren (mit Kat. A1 Ausweis)

Kategorie A (unbeschränkt)

  • mehr als 35 kW (47,6 PS) Leistung
  • ab 25 Jahren
  • ab 20 Jahren (mit Kat. A beschränkt Ausweis)

 

Kategorie A1:Obligatorisch Kursteile 1 und 2 (Kursteil 3 freiwillig möglich)
Kategorie A:Obligatorisch Kursteile 1, 2 und 3

Grundkurs A1

= Teile 1+2

(8 Stunden) für bis 125 cm³

Grundkurs A

= Teile 1+2+3

(12 Stunden) für A beschränkt oder A unbeschränkt

Grundkurs A (mit A1)  

= Teile 2a+3

(6 Stunden) für A beschränkt

Grundkurs A (mit A1)  

= Teile 2a+3

(6 Stunden) für A unbeschränkt

 

Der Ausbildungsablauf / Motorradausbildung

Inhaber
der Kategorie
Zu erwerbende
Kategorie
Ausbildungsablauf
keineA1unter 18 Jahren / bis max. 50cm³:
Nothelferkurs
Gesuchstellung für Lernfahrausweis
Theorieprüfung
Erhalt des Lernfahrausweises
Grundkurs 8 Stunden und Verkehrskundeunterricht
Praktische Prüfung
StVA stellt Ausweis aus

über 18 Jahren / bis max. 125cm³:
Nothelferkurs
Gesuchstellung für Lernfahrausweis
Theorieprüfung
Erhalt des Lernfahrausweises
Grundkurs 8 Stunden und Verkehrskundeunterricht
Praktische Prüfung
StVA stellt Ausweis aus
keineAA beschränkt
(< 35 kW und < 0.20 kW/kg):

Mindestalter 18 Jahre
Nothelferkurs
Gesuchstellung für Lernfahrausweis
Theorieprüfung
Erhalt des Lernfahrausweises
Grundkurs 12 Stunden und
Verkehrskundeunterricht
Praktische Prüfung
StVA stellt Ausweis aus

A unbeschränkt
(> 35 kW):

Mindestalter 25 Jahre oder
2 Jahre beanstandungsfreier Fahrpraxis mit Kat. A beschränkt
Nothelferkurs
Gesuchstellung für Lernfahrausweis
Theorieprüfung
Erhalt des Lernfahrausweises
Grundkurs 12 Stunden und
Verkehrskundeunterricht
Praktische Prüfung
StVA stellt Ausweis aus
B, C oder D AGesuchstellung und Erhalt
des Lernfahrausweises
Grundkurs 12 Stunden
Praktische Prüfung
StVA stellt Ausweis aus
A1 AA beschränkt oder
A unbeschränkt:

Gesuchstellung und Erhalt
des Lernfahrausweises
Grundkurs 6 Stunden
Praktische Prüfung
StVA stellt Ausweis aus

 

Gültigkeitsdauer bzw. Übertragbarkeit / Neuerteilung

Die Theorieprüfung verfällt nach 2 Jahren, sofern der/die Bewerber/in nicht bereits den Führerausweis einer anderen Kategorie besitzt, welche die gleiche Theorieprüfung voraussetzt.
Bewirbt sich der/die Inhaber/in eines gültigen Lernfahrausweises (z. B. Kat. A1) um eine weitere Kategorie (z. B. Kat. B), so wird die Theorieprüfung auf diese Kategorie übertragen, sofern sie nicht mehr als 2 Jahre zurückliegt. Vorsicht bei Bewerbern die die Theorieprüfung bereits einen Monat vor Erreichen des Altersjahres abgeleget haben.

Verlängerungen bestehender Lernfahrausweise sind nicht möglich.

Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer kann im Sinne einer Neubewerbung (neues Gesuch, Sehtest) wiederum ein Lernfahrausweis für die gleiche Kategorie beantragt werden. Nach einer Neuerteilung muss/müssen allerdings

  • Nothilfe- und Verkehrskunde-Kurs wiederholt werden, wenn deren Gültigkeit (Nothilfe: 6 Jahre; Verkehrskunde: 2 Jahre) abgelaufen ist, und der/die Bewerber/in nicht bereits im Besitz eines Führerausweises der Kategorie A, A1, B/B1, C/C1, D/D1 ist.
  • die Theorieprüfung wiederholt werden, wenn der/die Bewerber/in nicht bereits im Besitz eines Führerausweises der Kategorie A, A1, B/B1, C/C1, D/D1 ist.
  • die praktische Grundschulung wiederholt werden, sofern diese mehr als ein Jahr zurückliegt.
  • ein Sehtest erbracht werden, sofern er länger als 24 Monate zurückliegt.

Allfällige ungenügende Prüfungen (Theorie oder Praktische) verfallen hingegen nicht und werden nach der Neuerteilung mitgezählt.

Einen “zweiten Lernfahrausweis kann nur beantragen“, wer aufgrund eines Tests als fahrgeeignet gilt oder nach Ablauf der Gültigkeitsdauer des ersten Lernfahrausweises noch nicht alle Prüfungsmöglichkeiten ausgeschöpft hat.Der "Fahreignungstest (FET)"

 

Anforderung an Prüfungsfahrzeuge der Kategorie A

Kategorie A, unbeschränkt:
ein betriebssicheres Motorrad ohne Seitenwagen mit einer Motorleistung von mindestens 35 kW (47,6 PS) und zwei Sitzplätzen.

Kategorie A, beschränkt auf 35 kW:
ein betriebssicheres Motorrad ohne Seitenwagen mit einer Motorleistung von höchstens 35 kW (47,6 PS) und zwei Sitzplätzen, einem Verhältnis Motorleistung und Leergewicht von höchstens 0,20kW/kg.

 

Ohne praktische Prüfung Roller der Kat. A1 fahren

Folgende Personen können die Führerschein-Kategorie A1 ohne praktische Prüfung erlangen. Folgende Kriterien sind massgebend.

Du bestehst die Autoprüfung, bevor der Lernfahrausweis für den Roller abläuft:

Die befristete Gültigkeit für den Lernfahrausweis der Kategorie A1, den Du bereits zum Roller fahren hast, beträgt total 16 Monate. Wenn Du den Motorrad-Grundkurs innerhalb der ersten vier Monate seit Ausstellung dieses Lernfahrausweises erfolgreich absolviert hast, wird dieser um zwölf Monate verlängert. Bestehst Du die Autoprüfung innerhalb dieser 16 Monate, wird die Kategorie A1 prüfungsfrei am Tag der erfolgreich absolvierten Autoprüfung in Deinen neuen Führerschein eingetragen.

Personen im Besitz der Kategorie B (Auto):

Wer bereits im Besitz der Kategorie B ist, besucht innerhalb der ersten vier Monate seit Erstellung des Lernfahrausweises für die Kategorie A1 den Motorrad-Grundkurs von acht Stunden. Anschliessend wird eine Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs ausgestellt, womit beim Strassenverkehrsamt die Kategorie A1 prüfungsfrei in den bestehenden Fahrausweis eingetragen werden kann. Dies muss innerhalb der Gültigkeit des Lernfahrausweises für die Kategorie A1 erfolgen. Der Lernfahrausweis für die Kategorie A1 wird um zwölf Monate verlängert, sofern der Grundkurs innerhalb der ersten vier Monate erfolgreich absolviert wurde.

 

Zulassungsbestimmungen für E-Scooters und E-Motos

NewRide
ist das Schweizer Kompetenzzentrum für Elektrozweiräder. Sie vermittelt neutrale Fachinformationen und hat ein Netzwerk von Gemeinden, Herstellern, Importeuren und Händlern aufgebaut.

Hier die Tabelle für die “Zulassungsbestimmungen E-Scooters und E-Motos“

 

FAQ

Darf ich zu zweit Roller fahren?

Mit dem Lernfahrausweis darfst Du nur Personen mitführen, die im Besitz des Führerscheins der Kategorie A oder A1 sind. Nach bestandener praktischer Prüfung darfst Du alle Personen mitführen.

Wenn ich den Grundkurs nicht innerhalb der ersten vier Monate absolviere?

Der Lernfahrausweis verfällt, und Du musst einen neuen Lernfahrausweis beantragen. Es wird jedoch nur einmal ein zweiter Lernfahrausweis ausgestellt. Wenn auch dieser wieder abläuft, muss Du zwei Jahre warten, um einen dritten Lernfahrausweis zu erhalten.

Was geschieht, wenn ich die praktische Prüfung nicht bestehe, bevor der Lernfahrausweis abläuft?

Der Lernfahrausweis verfällt, und Du musst einen neuen Lernfahrausweis beantragen sowie den Grundkurs wiederholen. Es wird jedoch nur einmal ein zweiter Lernfahrausweis ausgestellt. Wenn auch dieser wieder abläuft, muss Du zwei Jahre warten, um einen dritten Lernfahrausweis zu erhalten.

Kann der Lernfahrausweis verlängert werden?

Lernfahrausweise werden grundsätzlich nicht verlängert. Du kannst jedoch einen zweiten beantragen. Wenn auch dieser wieder abläuft, muss Du zwei Jahre warten, um einen dritten Lernfahrausweis zu erhalten.

 

Neuerungen Kategorie A beschränkt

Was ändert sich?

Anhebung der Leistung der Kategorie A 25 kW auf A 35 kW per 01.04.2016 gemäss VZV (Verkehrszulassungsverordnung).
“Info des Strassenverkehrsamtes Zürich: Änderungen Motorradkategorie A beschränkt“

Wie komme ich vom A 25 kW Führerausweis (nicht Lernfahrausweis) zur neuen Kategorie A 35 kW?

Inhaber der Kat. A 25 kW können den Umtausch des Führerausweises beim Strassenverkehrsamt beantragen. Sie erhalten anschliessend einen Führerausweis mit dem Eintrag der Kat. A 35 kW. Achtung: Die Erhöhung der Leistung eines auf 25 kW gedrosselten Töffs auf 35 kW muss durch einen Fachmann erfolgen. Der Töff muss neu geprüft und der Fahrzeugausweis angepasst werden. Dies geht nur, wenn das Motorrad nicht über mehr als 35 kW Leistung und 0.20 kW/kg Leistungsverhältnis aufweist (Prüfungsanforderung).

Wie steige ich auf von der Kategorie A1 auf die neue A 35 kW Kategorie?

Keine Änderung im Ablauf der Ausbildung. Obligatorisch sind 6 Grundkursstunden und eine praktische Führerprüfung.

Was passiert, wenn ich mit dem A 25 kW Ausweis ein Motorrad der Kategorie A 35 kW fahre?

Dies wird nur als Übertretung und nicht als Vergehen (Fahren ohne Berechtigung bzw. Führen eines Motorfahrzeuges ohne erforderlichen Führerausweis) eingestuft. Busse minimum CHF 100.–. Wer die Kategorie A 35 kW fahren will, muss die Änderung im Führerausweis beantragen.

Was muss ich wissen, wenn ich einen gültigen Lernfahrausweis der Kategorie A 25 kW habe?

Die Ausbildung kann so beendet werden, wie sie vor der Neuregelung begonnen hat: Grundkurse auf einem Motorrad der Kat. A 25 kW besuchen und damit auch die praktische Prüfung absolvieren. Nach bestandener Prüfung gibt’s automatisch den Eintrag A 35 kW.

Darf ich mit dem Lernfahrausweis der Kat. A 25 kW ein Motorrad zwischen 25 - 35 kW Leistung fahren?

Nein, dies wäre eine Übertretung und hätte eine Busse ab CHF 100.– zur Folge. Grundkurse, Fahrstunden und praktische Prüfung dürfen mit einem solchen Fahrzeug nicht absolviert werden.

Kann ich mit einem gültigen Lernfahrausweis A 25 kW einen neuen Lernfahrausweis A 35 kW beantragen?

Ja. Den alten Ausweis einsenden mit der Bitte um Erhalt des neuen Lernfahrausweises A 35 kW. Kurse werden auf den neuen Ausweis übertragen. Die Anforderungen an das Prüfungsmotorrad der Kategorie A 35 kW (gilt nur für Personen, die nach dem 01.04.2016 einen Lernfahrausweis beantragen): Ein Motorrad ohne Seitenwagen mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und einem Verhältnis von Motorleistung und Leergewicht von nicht mehr als 0.20 kW/kg mit zwei Sitzplätzen.

Von Kat. A 25/35 kW nach zwei Jahren auf Kat. A unbeschränkt prüfungsfrei beantragen?

Ja. Auch wenn man noch nicht das 25. Lebensalter beendet hat. Wer seit dem 1.4.2003 die Kategorie A bis 25/35 kW mit Grundkurs und praktischer Prüfung erworben hat, werden nach zweijähriger, beanstandungsfreier («klaglos» im Sinne von Art. 8 Abs. 6 VZV) Fahrpraxis die Beschränkungen auf Gesuch hin aufgehoben, das heisst prüfungsfreier Erhalt des Führerausweises der Kategorie A unbeschränkt.

Wie komme ich vom blauen Führerausweis A1 direkt zum Ausweis A 35 kW?

Wer einen blauen Führerausweis mit Eintrag Kategorie A1 besitzt, bekommt direkt den Führerausweis A 35 kW ohne weitere Zusatzausbildung. Wir empfehlen diese jedoch dringend, denn ein guter Autofahrer ist noch lange nicht ein ebenso guter Motorradfahrer. Für den Umtausch benötigt das Strassenverkehrsamt folgendes: • Blauer Führerausweis im Original oder bei Verlust Duplikatsgesuch • Umtauschformular inkl. farbiges Passfoto und Unterschrift - Das Formular kannst du direkt hier downloaden Umtauschformular für bisherigen blauen Führerausweis (PDF, 4 Seiten, 882 kB)

 

Bei Fragen oder Unklarheiten kannst du unter DER WEG ZU MEINEM AUSWEIS (ASA) dein Profil eingeben und schauen welche Kategorie dich interessiert und wie du zu ihr gelangst.

Gerne stehen wir dir für weitere Auskünfte zur Verfügung oder nehmen deine Anmeldung entgegen.